Neues Magazin lädt zur "Rheinischen Landpartie" ein

Die schönsten Touren für Entdecker gibt’s im neuen Magazin "Rheinische Landpartie" . Zu Fuß bis ans Ende des Universums laufen, bei einer Mini-Kreuzfahrt auf der Maas schippern, Skulpturen im Wald entdecken, auf einem Hausboot abschalten und durch eine Teufelsschlucht wandern. 36 Tipps für Ausflüge in die Region gibt es in der neuen Ausgabe des 156 Seiten starken Magazins Rheinische Landpartie – Ab dem 22. August im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich und kann bereits jetzt unter rp-shop.de/magazine vorbestellt werden.


Leser erfahren beispielsweise, wie man mit der letzten schmalspurigen Dampfkleinbahn in NRW fahren kann, sie tauchen in die Welt der Kräuterkunde im Freilichtmuseum

Lindlar ein, erkunden bei Spaziergängen spannende Architektur und Kunst und sind dabei, wenn sich im Kölner Zoo die Elefanten „Gute Nacht“ sagen. Reporter des Bonner General-Anzeigers, der Kölnischen Rundschau, des Kölner Stadt- Anzeigers und der Rheinischen Post schreiben in dem Magazin Rheinische Landpartie - Die schönsten Touren für Entdecker über ihre Lieblingsplätze und geben dabei auch den einen oder anderen Geheimtipp zum Ausschwärmen und Einkehren.

 

Amsterdam: Wer sich nicht benimmt, muss zahlen

Durch die Straßen grölen und dort Alkohol trinken, wildpinkeln, Müll wegschmeißen: Touristen, die sich in Amsterdam schlecht benehmen, müssen in Zukunft mit drastischen Geldstrafen rechnen. Wie Spiegel Online und die dpa berichten, möchte man damit und mit weiteren Maßnahmen dem Massentourismus wieder Herr werden.

 

Text. Julian Binn AHA24x7.com

EAV will 2019 mit Abschiedstournee Karriere beenden

Die Erste Allgemeine Verunsicherung kommt noch einmal wieder. Ab 28. September wird mit „Alles ist erlaubt“ das letzte Studio-Album der Verunsicherung erscheinen.  Nach 40 Jahren  Band-Geschichte will die EAV 2019 mit einer großen Abschiedstournee durch 36 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese großartige Karriere beenden.

 

Die neue Auskopplung der EAV,  der „Trick der Politik“ beschreibt gewitzt die Wahlkampfversprechen und Taktiken der Kommunal-, Landes- und Bundespolitiker.  Die hohe Kunst der feinen Satire, wie wir sie von  der EAV kennen.

Quelle: Kahé PR & Dialog

Mit den Wanner Mondnächten in ein langes Wochenende! 

Zum 16. Mal wieder eine Mondlandung! Die Wanner Mondnächte rocken vom 1. bis zum 3. Juni den Buschmannshof.

 

Eine energiegeladene Rock ‘n‘ Roll-Party versprechen dort die Headliner „Ballbreakers“ (AC/DC-Tribute-Band) und „Idolized“ (Billy-Idol-Tribute-Band) am Freitag- bzw. Samstagabend. Und das wie immer: umsonst und draußen.

 

Die Party eröffnet Lokalmatador Hotte Schröder am Freitagabend mit Good Vibration von 18.30 bis 20.30 Uhr. Die Coverband, die für ihre Outfits die Arbeitskluft der Bergleute mit der Schlaghose und dem Rüschenhemd der Siebziger verschmelzen ließ, ist einfach Kult. In diesem Jahr feiern sie bereits ihr 20-jähriges Bandjubiläum.

 

Die Feuerwerke am Freitag und Samstag, die passend zu aktuellen Radiohits und einprägsamen Klassikern programmiert sind, lassen den Himmel über dem Buschmannshof in bunten Farben aufleuchten. Wenn das Tagesprogramm der Wanner Mondnächte damit fulminant ausklingt, bleibt den Besuchern noch genügend Zeit für eine letzte Currywurst oder ein Bierchen. Denn die Imbissbuden und Ausschankbetriebe schließen erst um Mitternacht.

 

„Auch in diesem Jahr sind vielfältige Angebote für alle Altersklassen mit dabei“, kündigt Projektleiterin Tina Dzierla an. Dank des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie der Stadt Herne können sich kleine Besucher rund um das Boulefeld an einem ebenso kreativen und erfindungsreichen wie leckerem Programm erfreuen. Malstaffeleien, Bauklötze und Stockbrotbacken warten darauf, ausprobiert zu werden. Bei freien Konstruktionen aus Erbsen und Holzspießen können sich angehende Architekten und Ingenieure ausprobieren oder einfach auf der Hüpfburg der Stadtwerke Herne so richtig austoben.

Der Hauptsponsor Evonik bietet kindgerechte Chemie-Experimente zum Mitmachen an – spannend, aber garantiert ungefährlich. Bei einem Gewinnspiel winkt ein Fahrrad als attraktiver Preis. Außerdem berät Evonik an einem Infostand über Ausbildungsmöglichkeiten in einem weltweit führenden Unternehmen für Spezialchemie. Mehr unter  www.wannermondnaechte.de

 

 

Besonderes Auswärtsspiel für Neven Subotic im Mondpalast

Herne - Er gehört auch weiterhin zu den absoluten Lieblingen der Fans auf der Südtribüne des BV Borussia Dortmund: Fußball-Profi Neven Subotic, der inzwischen das BVB-Trikot mit dem des französischen Erstligisten AS St. Etienne getauscht hat.

 

Seine Verbundenheit zum Ruhrgebiet, wo der 29-Jährige lange gelebt hat, drückt er jetzt in einem ganz besonderen Auswärtsspiel aus – in einer Gastrolle auf der Bühne des Wanne-Eickeler Mondpalastes. „Wir sind sehr stolz darauf, diesen besonderen Profi in unsere Mannschaft aufnehmen zu können“, freut sich Prinzipal Christian Stratmann. Am Freitag, 25. Mai, wird Neven Subotic den grünen Rasen mit den Theaterbrettern tauschen. In Deutschlands großem Volkstheater wird der bosnisch-serbische Fußball-Profi auch die Arbeit seiner Stiftung vorstellen.

 

„Ich mag das sehr, einmal hinter die Kulissen eines Theaters zu schauen. Denn dann lernt man die harte Arbeit der Schauspielerinnen und Schauspieler erst richtig wertzuschätzen“, freut sich Neven Subotic, der mit dem BVB zweimal Deutscher Fußballmeister wurde, auf sein „ganz besonderes Auswärtsspiel“.

Auf seine Gastrolle in der Mondpalast-Erfolgskomödie „Der zerdepperte Pott“ hat sich Neven Subotic, wie man es von einem echten Profi erwartet, gut vorbereitet: „Das Stück trifft mit seinen vielen sanften und ruhigen Stellen das Herz der Theatergäste. Denn hier im Ruhrgebiet, und das habe auch ich immer gespürt, leben die Leute für ihren Verein. Und wenn es, wie auf der Bühne, der 1. FC Hinter-Marl ist.“ Wie die Rolle von Neven Subotic in „Der zerdepperte Pott“ aussehen wird, darüber grübelt jetzt Regisseur Thomas Rech. Eines versprach er seinem prominenten Gast-Schauspieler aber schon: „Ich passe immer gut darauf auf, dass unsere Gäste auf der Bühne nicht nur sprichwörtlich in einem sehr guten Licht stehen.“

 

Die Vorstellung mit Neven Subotic beginnt am Freitag, 25. Mai, um 20 Uhr.

Tickets für die Komödie „Der zerdepperte Pott“ sind ab 18,90€ erhältlich. Ticket online www.mondpalast.com Tickettelefon 02325 - 588 999, (mo - fr 10 - 19 Uhr, sa 10 - 14 Uhr) Alle Informationen und Termine: www.mondpalast.com www.facebook.com/MondpalastvonWanneEickel/

 

Starlight Express schließt zum ersten Mal in 30 Jahren für drei Wochen: Neueröffnung am 12. Juni mit Weltpremiere

Foto Jens Hauer

Bochum - Neue Songs, neue Rollen, neue Technik – seit einigen Monaten überarbeitet Andrew Lloyd Webber die aktuelle Version des Bochumer Erfolgsmusicals STARLIGHT EXPRESS. Auf welche inhaltlichen und technischen Neuerungen sich die Zuschauer freuen dürfen – dazu hüllt sich das Theater noch in Schweigen. Einzig, dass die beliebte Rolle der alten Dampflok „Papa“ in eine weibliche „Mama“ geändert werden soll, gab STARLIGHT EXPRESS bereits bekannt – und sorgte damit für Unruhe in Fan-Kreisen des Kult-Musicals.


Es steht fest, dass die neue Version des Rollschuhklassikers seine Weltpremiere am Bochumer Stadionring feiern wird: Am Dienstag, den 12. Juni 2018, dem 30. Geburtstag von STARLIGHT EXPRESS in Deutschland.


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Für Proben und Umbauarbeiten wird das Theater erstmals in seiner 30-jährigen Geschichte drei Wochen seine Türen schließen! Die traditionelle Verabschiedung des „alten“ Ensembles mit der „Goodbye-Show“ wird aus diesem Grund bereits am letzten Vorstellungstag, dem 13. Mai 2018, stattfinden.


Wer also die aktuelle Show und somit auch die alte Dampflok „Papa“ ein letztes Mal bejubeln möchte, sollte sich beeilen…

 

www.starlight-express.de

 

Zeltfestival Ruhr rundet das 2018er-Programm mit der US-Amerikanischen Rockband Welshly Arms ab

Zeltfestival Ruhr rundet das 2018er-Programm mit der US-Amerikanischen Rockband Welshly Arms, Daniel Wirtz, Pamela Falcon und die feisten ab! Zusatzshows von Atze Schröder und Torsten Sträter!

 

Nach der Kälte kommt das Schöne! In genau 22 Wochen erhebt sich die begehrteste Zeltstadt der Region aus den Ruhrauen zwischen Bochum und Witten und verwandelt sich vom 17.08.2018 bis zum 02.09.2018 zum Kultur-Hotspot. Bereits zum elften Mal versammelt das Zeltfestival Ruhr an 17 Veranstaltungstagen über 35 Stars aus Musik, Comedy-und Wort.

 

Das Programm ist nun final gesetzt. „Bei der Kuratierung und Fertigstellung des Programms sind wir extrem früh dran und freuen uns, den Freunden des ZfR bereits Mitte März den kompletten Festivalfahrplan vorzustellen.“, freut sich Björn Gralla (Initiative ZfR). Eine kleine Hintertür lassen sich die Veranstalter aber wohl doch offen: „Wir sind überglücklich mit dem Programm, aber die Künstleragenturen wissen nur zu gut, dass wir zu manchen Angeboten einfach nicht nein sagen können.“

 

Bereits 35.000 Mal Ticket-Glück – u.a. für die bereits ausverkauften Shows von Atze Schröder, Torsten Sträter und Michael Mittermeier sowie die äußerst gefragten Auftritte von James Blunt, Johannes Oerding, a-ha, Adel Tawil, Sebastian Fitzek u.v.m. – hat das Veranstaltungsteam schon auf den Postweg gebracht. Mit folgenden Neubestätigungen verleiht das Veranstalter-Trio dem bereits imposanten Line-Up nun den fast letzten Schliff. Besonders erfreulich: Für zwei bereits ausverkaufte Acts gibt es nun eine zweite Chance.

 

Tickets für die neubestätigten Künstler sind ab sofort erhältlich. Tickets für alle weiteren, bereits bestätigten Gastspiele sind weiterhin an allen Vorverkaufsstellen oder unter der Tickethotline: 0180.500 42 22 Weitere Infos sind unter  www.zeltfestivalruhr.de  verfügbar.

SAIL Kampen: Maritimes Osterevent in alter Hansestadt

Vor der Kulisse der niederländischen Hansestadt Kampen findet über die Ostertage (30. März bis 2. April) das Segelevent SAIL statt.

 

Besucher können dann nicht nur die historischen Segelschiffe auf dem Wasser bewundern, sondern auch ein vielseitiges Programm aus Vorführungen, Theatervorstellungen und Musikdarbietungen an Land genießen – vom Ritterspektakel bis zum Chanty-Chorfestival.

 

So zieht an diesem Wochenende beispielsweise mehrere Mal die so genannte Hanse-Parade mit mehr als 70 Teilnehmern durch das Zentrum – ein bunter Umzug, der an die reiche Historie der Hansestädte erinnern soll. Darüber hinaus führen das Königliche Heer (Koninklijke Landmacht), die niederländische Feuerwehr und Seenotrettung verschiedenste Manöver auf dem Wasser vor. Ein weiteres Highlight stellt die Hafenrundfahrt auf historischen Segelschiffen dar. Tickets hierfür sind auf der Webseite des Veranstalters erhältlich.

 

Kampen ist auch mit den Hansestädten Harderwijk, Elburg, Hasselt, Zwolle, Hattem, Deventer, Zutphen und Doesburg durch das Wasser verbunden, doch jede Stadt hat ihren ganz eigenen Charme und Charakter. Text Julian Binn

 

Weitere Informationen:  https://www.sailkampen.nl/en  www.holland-hanse.de

NRW wächst als Reise- und Wirtschaftsland - Nachfrage nach Tagungs- und Eventräumen in Herne spürbar gestiegen

Im Bundesländervergleich liegt NRW 2017 bei den Ankünften von Gästen auf Platz zwei hinter Bayern, bei den Übernachtungen auf Platz drei, hinter Bayern und Baden-Württemberg. Bei den Zuwachszahlen liegt Nordrhein-Westfalen sogar über dem Bundesdurchschnitt.

 

Davon profitiert auch Herne.  Die Stadt ist mittendrin und hat eine ausgeprägte Infrastruktur. Schnell ist man mit Bus und Bahn oder PKW in den umliegenden Städten.  Die Stadtmarketing Herne GmbH (SMH) hat auf den wachsenden Informationsbedarf bei Firmen, Vereinen und Privatpersonen reagiert und das touristische Unterkunftsverzeichnis um einen Teil mit Tagungs- und Eventräumen in Herne erweitert.

 

„Die gestiegene Nachfrage nach Veranstaltungsräumen seitens Privatleuten und Veranstaltern ist sicherlich auch Hernes natürlichem Standortvorteil zu verdanken“, erläutert Holger Wennrich, Geschäftsführer der SMH. Hernes zentrale Lage mitten im Ruhrgebiet bietet Touristen eine gute Ausgangslage für Touren in die Region. „Schließlich sind die Wege zu den Hot-Spots des Reviers kürzer als innerstädtische Entfernungen manch anderer Großstädte“, so Wennrich. Für das Ruhrgebiet ist Herne deshalb ein zentraler Treffpunkt für Tagungen und Events mit vielfältigen Möglichkeiten zwischen Industriekultur und moderner Architektur. „Der Bedarf an Räumlichkeiten für Partys ist auf Hernes ausbaufähige Clublandschaft zurückzuführen“, betont Wennrich im Hinblick auf die örtlichen Anfragen.

 

Bisher haben sich  insgesamt 17 Orte für Veranstaltungen von 25 bis 2.000 Personen mit den Kerninformationen, die bei Veranstaltungsorganisatoren gefragt sind, herauskristallisiert. „Auf dieser Grundlage können wir nun Interessenten zu Unterkünften, Tagungs- und Eventräumen umfassend beraten und die passenden Angebote vermitteln“, erklärt Astrid Jordan, zuständige Projektleiterin bei der SMH. Bei den Unterkünften fällt die große Zahl kleinerer Privatunterkünfte auf, die gut ein Fünftel  der rund 550 Betten ausmachen. Gerne können sich noch Anbieter bei der SMH melden.

 

Mit einer Startauflage von 2.000 Exemplaren ist die kostenlose Broschüre jetzt an vielen öffentlichen Auslagestellen der Stadt und im Ticketshop der SMH erhältlich. Oder unter online www.stadtmarketing-herne.de

 

/Cornelia Dahl-Jörgensen

Ruhrfestspiele „HEIMAT“ mit John Malkovich und Bill Murray

Festspielleiter Dr. Frank Hoffmann verlässt seine "Heimat" die Ruhrfestspiele Recklinghausen nach dieser Saison

„HEIMAT“ ist ein großer Begriff und für jeden, kann er eine andere Bedeutung haben. Für den einen ist Heimat, wo die Familie ist, für den anderen wieder ist Heimat, da wo er lebt und seine Freunde hat. Oder, wie heute  Franz Dobler ziemlich makaber zitiert wurde,  Heimat ist dort, wo man sich aufhängt. Muss nicht sein!

 

Vom 1. Mai bis 17. Juni 2018 nehmen die Ruhrfestspiele das Thema „Heimat“ in den Fokus.  Dabei werfen Werke von Hauptmann über Brecht und Dürrenmatt bis hin zu zeitgenössischen Autoren wie Michael Ojake und Konstantin Küspert hochaktuelle Fragen zu den Themen Herkunft und Identität, Heimat und Flucht auf. Viel bezieht sich aber auch auf unsere Region: Auf Kohle geboren und  2018 nehmen wir Abschied vom Steinkohle-Bergbau.

 

Das Programm ist wieder sehr ausgewogen und mit vielen neuen Aspekten gespickt. Das neue Programmheft sollte gründlich studiert werden, denn es ist bestimmt für Jeden etwas dabei.

In zwei  bemerkenswerten Musikproduktionen geben zwei Hollywood-Größen den Ton an. Der US-amerikanische Schauspieler John Malkovich schlüpft in „The Music Critic“ in die Rolle des Kritikers und zitiert bitterböse Fehlurteile und Schmähungen über einige der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte. In „New Worlds“ bieten sich Hollywood-Darsteller Bill Murray und Starcellist Jan Vogler einen spannenden Schlagabtausch zwischen großer Musik und großer Literatur von Hemingway über Whitman bis Twain.

 

Von nicht so ganz weit her kommen die „Spielkinder“  und ihre Gäste mit einer Lese-, Spiel – und Musikrevue. Die „phantastischen Beckmanns“ sind eine Familie mit  großartigen Schauspielern, die mit den Texten von Rolf Rothmann eine Hommage an das Leben im Ruhrgebiet zeigen.

Es gibt viel zu sehen, denn viele herausragende Künstler kommen nach Recklinghausen. Um nur ein paar zu nennen: Ute Lemper, Dominik Horowitz, Joachim Król, Konstatin Wecker  …

2018 präsentieren die Ruhrfestspiele insgesamt 111 Produktionen in 298 Veranstaltungen und 19 Spielstätten. Es sind für Festspielleiter Dr. Frank Hoffmann die letzten Spiele und was für welche!

Der Kartenvorverkauf startet am 25. Januar 2018 um 9.00 Uhr. Tickets: Kartenstelle der Ruhrfestspiele, Martinistr. 28, 45657 Recklinghausen Tel: 0 23 61 / 92 18 0, E-Mail: kartenstelle@ruhrfestspiele.de  Weitere Infos unter www.ruhrfestspiele.de

 

/Cornelia Dahl-Jörgensen

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag09:30 - 17:00
Freitag09:30 - 13:00